Nachwuchs im Laufbereich – Leoben 10.8.2019

Anna MOLLING – noch ganz neu in der UGOTCHI 2 Gruppe - meldete sich ganz frech zu den Rahmenbewerben der Steirischen 10.000 m Meisterschaft in Leoben an.

Dort holte sich die erst 10-Jährige auf Anhieb über 800 m der U12 Klasse in der tollen Zeit von 3:11,19 die Bronzemedaille.

Steirische Masters mit 50 (!) Seiten Ergebnisliste

Die Masters-Leichtathleten aus vieler Herren/Frauen Länder kommen immer wieder in großer Zahl zu den Steirischen Meisterschaften. Das herrliche Ambiente im Freizeitzentrum Leibnitz lockt SportlerInnen und Fans magisch an. Manchmal fragte sich so Manche(r), ob das Programm wirklich noch an einem Tag zu bewältigen ist.

Mehr als 160 AthletInnen mit „Anhang“ stellten das starke Organisationsteam der SU KÄRCHER auf eine harte Probe. Trotz Zeitplanverschiebungen, die aufgrund der extrem hohen Teilnehmerzahlen notwendig wurden, meisterten Kampfrichter und Helfer die Herkules-Aufgabe brillant, wie sich Bürgermeister Helmut LEITENBERGER und Vizebürgermeister Gerald HOFER überzeugen konnten!

Auch nützten die heimischen Masters ihre Chance perfekt. Barbara HEIDINGER W60 (60m, 200m, Kugel und Speer) und Walter KIEM M55 (Stabhoch, Hoch, Diskus und Speer) waren mit 5 Steirischen Titeln am meisten beschäftig. Manfred BAULY M60 (Sieger Speer, 3. Diskus und Kugel) und Karin URDL W45 (Gold Kugel und Speer) waren in den Würfen stark.

Der Stabhochsprung der M60-Klasse war überhaupt in Leibnitzer Hand: Neben dem Sieger Reinhold HEIDINGER steuerten Wolfram HEIDINGER Silber (wie auch mit dem Diskus) und Peter MILEDER Bronze zum Triple-Sieg bei. Letzterer siegte auch im 60 m Sprint und holte mit der Kugel Bronze.

Einen weiteren Sieg steuerte Heinrich GEIGER im Diskuswirf der M60-Klasse bei – im Kugelstoßen wurde er, trotz gleicher Weite wie der Sieger, unglücklich Zweiter. “Küken“ Patrick MOLLING M35 lief (noch) außer Konkurrenz über 1500 und 5000 m ansprechende Zeiten.

Jennifer JAHRBACHER – zwar noch nicht in der Masters-Kategorie - stahl den Männern im Stabhoch die Show: 3,30 m konnten sich sehen lassen. (Bericht u. Bilder: Reinhold Heidinger)

2 x Staatsmeisterschafts-Silber für Karin Strametz

Die LeichtathletInnen der SU Kärcher Leibnitz waren nur mit einem kleinen Team bei den Staatsmeisterschaften in Innsbruck vertreten.

Umso erfreulicher ist die Bilanz, die vor allem durch Karin Strametz aufgewertet wurde. Die Hürdenspezialistin kehrte erst kürzlich von der U23-Europameisterschaft in Schweden zurück und wollte es auch einmal über die 100 m ohne Hürden wissen. Der Erfolg gab ihr und ihrem Trainer Philipp Unfried bei dieser Entscheidung Recht. Schon im Vorlauf ließ sie bei starkem Gegenwind mit der drittbesten Zeit aufhorchen. Das Finale brachte dann den sensationellen zweiten Platz in tollen 11,88 Sekunden und damit Staatsmeisterschafts-Silber. Sie ist damit die erste Leibnitzerin, die die 12-Sekunden Marke unterbieten konnte. Das sollte aber nicht der einzige Podestplatz bleiben. Am zweiten Tag der Meisterschaft lief sie in ihrer Spezialdisziplin gegen die Olympiafinalistin von London Beate Schrott ein beherztes Rennen und belegte über 100 m Hürden mit nur 14 Hundertstel Rückstand und einer Zeit von 13,67 Sekunden nochmals Platz zwei. Im Stabhochsprung, der von störenden Wetterkapriolen geprägt war, belegten Jennifer Jahrbacher (3,20 m) und Florian Matzi (4,55 m) jeweils den 6. Platz. 

Am kommenden Sonntag stehen dann die „etwas älteren“ Leichtathleten im Freizeitzentrum in Leibnitz im Rampenlicht. Die Steirischen Masters-Meisterschaften locken nicht nur heimische Athleten an, sondern sind auch international offen ausgeschrieben. Dadurch werden auch viele Sportler aus den Bundesländern und dem benachbarten Ausland angelockt. Die Veranstaltung am 4. August läuft über den ganzen Tag.

Bei den Staatsmeisterschaften in Innsbruck kommt Jennifer Jahrbacher mit 3,20 m im Stabhochsprung auf Rang 6.

   

Karin Strametz holt überraschend Silber über 100 m in der sensationellen Zeit von 11,88 sec sowie  über die 100 m Hürden in 13,67 sec.

   

Florian Matzi war im Stabhochsprung mit 4,55 zwar nicht zufrieden, bei schlechten Wetterbedingungen bedeutete das aber trotzdem den guten 6. Platz.

 

Länderkampf der Masters in Zalaegerszek/Ungarn

Barbara Heidinger und Heinrich Geiger im Österreichischen Nationalteam - Barbara Heidinger lief die 100 m in Saisonbestleistung von 15,82 - im Speerwurf waren es seriöse 21,94 m. Heinrich Geiger kam im Kugelstoßen mit 13,36 m wieder Nahe an seine persönliche Bestleistung.

Alles in allem eine harmonische und für die Österreicher mit dem Gesamtsieg erfolgreiche Veranstaltung, zu dem die Leibnitzer einen wichtigen Beitrag leisteten. (Bericht und Bilder: Reinhold Heidinger)

   

Rijeka - Kroatische Masters Meisterschaften

Die Masters können mit sensationellen Erfolgen aufzeigen:

  • Karin Urdl siegt mit persönlicher Bestleistung im Speerwurf.
  • Reinhold Heidinger gewinnt den Stabhochsprung der M65-Klasse.
  • Barbara Heidinger gewinnt 100 und 200 m in der W60
  • Heinrich Geiger 3xSilber in Kugel, Speer und Diskus der M60

Manfred Bauly blieb in Österreich und kratzte im Speerwurf in Neuhofen mit 38,79 m wieder an der 40er Marke und gewann Silber in der M60. 

Herzliche Gratulation allen Athletinnen und Athleten. (Bericht: Reinhold Heidinger; Fotos: div. privat)

Slowenische Mastersmeisterschaften - Tag 2

Speerwurfsiege für Karin Urdl (W45), Barbara Heidinger (W60) und Manfred Bauly (M60), Barbara mit Superzeit(15,08) über 80 Hürden

Slowenische Masters-Meisterschaften

Es gibt tolle Ergebnisse von den Masters zu berichten:

  • Heinrich Geiger mit neuer Bestleistung im Kugelstoßen von 13,50 m und mit dem Diskus jeweils Silber.
  • Barbara Heidinger Gold über 100 m.
  • Stabhoch: Reinhold Heidinger Gold, Wolfram Heidinger Bronze.

  

UGOTCHI I + II Abschluss

Sponsoren